Service

News


31. Juli 2015
 

mediafinanz-Plugin jetzt auch für Shopware 5 erhältlich

Ab sofort bietet die mediafinanz AG ihr Plugin für bonitätsabhängige Zahlartensteuerung und Inkassodienstleistungen auch für Shopware 5 an. Bei dem Major-Release Shopware 5 steht das “Emotional Shopping on any Device” im Vordergrund.

 

Nach Installation des mediafinanz-Plugins und einer Registrierung bei mediafinanz können Shopware-Händler die automatisierte, bonitätsabhängige Zahlartensteuerung in den Checkout des Onlineshops einbinden. Der Score unterstützt bei der Entscheidung, wie der Verkauf von Waren oder Dienstleistungen abgewickelt werden soll. Entsprechend dem jeweiligen Prüfungsergebnis werden angebotene Bezahlmethoden ausgeweitet oder eingeschränkt. Auf diese kostengünstige Weise können Zahlungsstörungen frühzeitig identifiziert und Forderungsverluste vermieden werden. Für den als risikolos eingestuften Onlineshopper ergeben sich durch diese dynamische Zahlartensteuerung keinerlei Komforteinbußen im Bestellvorgang.

 

Ihr Kunde zahlt nicht? Die komfortable Plugin-Lösung vereinfacht auch das Forderungsmanagement für Shopware-Händler: Ausstehende Forderungen aus B2B- und B2C-Geschäften können 24/7 zur Bearbeitung an mediafinanz übermittelt werden. Die Forderungsübersicht im Shopware-Backend informiert in Echtzeit über den aktuellen Status der ausstehenden Forderungen und bietet Shopware-Händlern damit eine maximale Erfolgskontrolle.

 

Unter Forderungsmanagement >> Schnittstellen & Plugins ist das Plugin ab sofort und kostenfrei erhältlich. Das Plugin ist kompatibel für Shopware 5.0.0 und höher. Selbstverständlich steht den Nutzern auch weiterhin ein Plugin für die Shopware-Versionen 4.1.3 - 4.3.6 zur Verfügung. Das Plugin steht im Shopware Community Manager oder auf der Webseite der mediafinanz als kostenloser Download zur Verfügung.