Inkasso Glossar

Inkasso Glossar

 

Berufung

Die Berufung ist ein Rechtsmittel gegen Endurteile der ersten Instanz. Im Rahmen der Berufung erfolgt eine Überprüfung des erstinstanzlichen Urteils sowohl in rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht. Das Berufungsgericht prüft zum einen, ob das erstinstanzliche Gericht die Gesetze zutreffend angewandt hat und zum anderen, ob der Sachverhalt, den das erstinstanzliche Gericht angenommen hat, tatsächlich zutrifft. Dadurch unterscheidet sie sich von der Revision, bei der nur eine rechtliche Überprüfung stattfindet.

 

Die vorstehende Begriffsdefinition dient allein der Information und ersetzt keine rechtliche Beratung. Tesch mediafinanz übernimmt keinerlei Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Die Tesch mediafinanz GmbH verwendet nur essentielle Cookies (Serverdaten). Zur Kenntnisnahme klicken Sie hier Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.