Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Lettland

Lettland strebt in die EU. Dazu hat das Land die Krise schneller und besser als erwartet überstanden, auch dank eines 7,5 Milliarden-Euro-Hilfskredits und eines Sanierungskurses. Von den möglichen 7,5 Milliarden Euro musste Lettland nur 4,4 Milliarden in Anspruch nehmen und konnte einen großen Teil bereits vorzeitig zurückzahlen. Der Erfolg gibt den sparsamen Letten Recht, sie werden das Haushaltdefizit deutlich unter die geforderten drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts senken können.

 

Der Weg zu diesem Erfolg war allerdings steinig: Die Letten mussten umfangreiche Lohnkürzungen und Entlassungen im öffentlichen Dienst verkraften. Die Arbeitslosenquote stieg zwischenzeitlich auf mehr als 20 Prozent, hat sich aber wieder erholt.

 

Wichtigster Handelspartner Lettlands ist Nachbar Litauen, Deutschland folgt auf dem zweiten Platz. Deutsche Unternehmen verkaufen besonders Fahrzeuge und Ersatzteile, Elektrogeräte, Maschinen und Ausrüstungen nach Lettland und beziehen im Gegenzug Holz und Holzprodukte wie Möbel. Außerdem exportiert Lettland Metallwaren, Glasfaserprodukte und Aluminium nach Deutschland.

Arbeitslosenquote 14,1 %
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 35,37 Mrd. USD
Hauptausfuhrprodukt Holz und Produkte aus Holz, Fisch und Fischprodukte
Export Russland, Litauen, Estland, Deutschland, Schweden, Polen
Import Litauen, Deutschland, Russland, Polen, Estland, Finnland
Inflation / Preisindex 4,4 %
Hauptstadt Riga
die 5 größten Städte Riga, Daugavpils, Liepaja, Jelgava, Jürmala
Größe des Landes 64.589 qkm
Einwohnerzahl 2,1 Millionen
Wirtschaftswachstum 5,5 %
Sprache Lettisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest