Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Peru

Mit einer Fläche von 1,2 Millionen Quadratkilometern und 30 Millionen Einwohnern liegt Peru an der Westküste Südamerikas. Landessprachen der Republik sind neben Spanisch auch Quechua und Aymara, die Bevölkerung ist stark gemischt und setzt sich zur Hälfte aus Indigenen und zur anderen Hälfte aus Mestizen und Einwohnern mit europäischen, asiatischen und afrikanischen Wurzeln zusammen.

 

Die peruanische Wirtschaft setzt auf Bergbau und den Tourismus. Der Fremdenverkehr konnte in seiner Bedeutung den traditionell wichtigen Fischfang hinter sich lassen. Ebenfalls wichtig sind das verarbeitende Gewerbe und der Handel.

 

Der für die Wirtschaft und die Steuereinnahmen des Landes so wichtige Bergbau stößt wegen seiner gravierenden Folgen für die Umwelt auf immer größeren Widerstand innerhalb der Bevölkerung. Um die Demonstranten zu besänftigen, hat die Regierung eine Zusatzsteuer mit der Bergbauindustrie vereinbart, aus deren Einnahmen soziale Wohltaten bezahlt werden sollen.

Arbeitslosenquote 8,1%
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 127,1 Mrd. USD
Hauptausfuhrprodukt Fisch und Fischprodukte, Kupfer, Zink, Gold, Rohöl und ähnliche Produkte, Blei, Kaffee, Zucker, Baumwolle
Export USA, China, Kanada, Japan, Chile
Import USA, China, Spanien, Kolombien, Brasilien, Venezuela, Argentinien
Inflation / Preisindex 2,9%
Hauptstadt Lima
die 5 größten Städte Lima, Callao, Arequipa, Trujilio, Chiclayo
Größe des Landes 1.280.000 qkm
Einwohnerzahl 29,2 Millionen
Wirtschaftswachstum 0,9%
Sprache Spanisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest