Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Tschechische Republik

Die Wirtschaft Tschechiens ist ausgerichtet auf die Automobilindustrie, Deutschland ist mit Abstand wichtigster Handelspartner des Landes. Ein Drittel seines Außenhandels treibt Tschechien mit Deutschland, dieser Handel ist seit 1993 um sagenhafte 900 Prozent gestiegen. Um sich allerdings etwas unabhängiger von dieser Ausrichtung zu machen, bemüht sich das Land inzwischen erfolgreich um eine geografische Diversifizierung seiner Exporte auch auf Absatzmärkte außerhalb der EU.

 

Die Energieerzeugung ist mit Blick auf die Wirtschaft ein wichtiges politisches Thema und auch die Umweltthematik nimmt breiten Raum ein. Als Lösung setzt Tschechien auf den Ausbau der Kernkraft und möchte so den EU-Reduzierungszielen von CO2 entsprechen. Das meiste Geld im Umweltschutz wird ausgegeben für die Wasserver- und entsorgung, für den Kampf gegen die Luftverschmutzung und für den Bereich Abfallwirtschaft.

 

Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus ist die Tschechoslowakei zerfallen in die Slowakei und in die Tschechische Republik. Die Geschicke dieser parlamentarischen Demokratie werden bestimmt von einem Abgeordnetenhaus und einem Senat. Staatsoberhaupt ist der Präsident, der in zwei Wahlgängen direkt vom Volk gewählt wird. Erster tschechischer Präsident war der bekannte Bürgerrechtler und Schriftsteller Vaclav Havel.

Arbeitslosenquote 7,3%
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 152,1 Mrd. Euro
Hauptausfuhrprodukt bearbeitete Produkte, Maschinen, Autos und Transportgeräte, Bier
Export Deutschland, Slowakei, Polen, Frankreich, Großbritannien
Import Deutschland, Slowakei, Polen, Russland, Niederlande
Inflation / Preisindex 3,6%
Hauptstadt Prag
die 5 größten Städte Prag, Brünn, Ostrau, Pilsen, Olmütz
Größe des Landes 78.867 qkm
Einwohnerzahl 10,6 Mio.
Wirtschaftswachstum -1,3%
Sprache Tschechisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest