Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Rumänien

Die rumänische Gesellschaft und damit auch die rumänische Wirtschaft leiden unter der anhaltenden Abwanderung besonders junger und leistungsbereiter Menschen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Euro-Krise die Nachfrage nach rumänischen Produkten stark geschwächt hat. Rumänien ist vom Handel mit der EU abhängig, 55 Prozent der Exporte gehen in Länder der EU und 80 Prozent der ausländischen Direktinvestitionen kommen von dort.

 

Doch das Investitionsklima hat nicht nur unter der Wirtschaftskrise und der schwächelnden Nachfrage gelitten, sondern wird auch mit selbstverschuldeten rumänischen Gegebenheiten belastet. So gibt es massive Schwächen und Unzulänglichkeiten auf allen Ebenen der staatlichen Verwaltung, die zu erheblichen Problemen beim Abrufen von dringend benötigten EU-Fördermitteln führen.

Arbeitslosenquote 6,6%
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 137,9 Mrd. Euro
Hauptausfuhrprodukt Textilien und Schuhe, Produkte aus Metall, Maschinen, Mineralien
Export Deutschland, Italien, Frankreich, Türkei, Ungarn, Bulgarien
Import Deutschland, Italien, Ungarn, Russland, Frankreich, Türkei
Inflation / Preisindex 5,8%
Hauptstadt Bukarest
die 5 größten Städte Bukarest, Iasi (Jaßemarkt),Cluj ( Klausenburg), Temeswar, Konstanza
Größe des Landes 238.391 qkm
Einwohnerzahl 21,3 Mio.
Wirtschaftswachstum 0,8%
Sprache Rumänisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest