Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Island

Bei der Energieerzeugung hat Island bereits erreicht, was die allermeisten anderen Länder erst noch anstreben: Das Land erzeugt seinen Strom bereits zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Dabei kommt dem Land seine Lage zugute, denn 75 Prozent des Stroms wird aus Wasserkraft gewonnen, die restlichen 25 Prozent aus Erdwärme. Mit dieser Geothermie werden auch 90 Prozent der Gebäudeheizungen betrieben.

 

Wirtschaftlich ist Island stark auf die Europäische Union ausgerichtet, rund vier Fünftel der Exporte gehen in europäische Länder. Exportiert werden Aluminium, Medizin- und Pharmaprodukte und Fischereiprodukte. Immer wichtiger wird für Island der Tourismus, der die höchsten Wachstumsraten aller Branchen aufweist. Der Fremdenverkehr avancierte inzwischen zum drittgrößten Devisenbringer Islands.

 

Der Boom Islands war maßgeblich angefeuert worden von der Finanzwirtschaft, weshalb die Krise das Land schwer getroffen hat. Gemeistert werden konnte die Krise mit einem resoluten Sanierungs- und Konsolidierungsprogramm, mit dem der Bankensektor wieder aufgebaut werden konnte. Die Währung wurde stabilisiert, die Auslandsverschuldung begrenzt. Und der strikte Kurs zeigte Erfolg, Island konnte Auslandsschulden sogar vorzeitig zurückzahlen.

 

Außenpolitisch strebt Island die Aufnahme in die EU an und unterhält freundschaftliche Beziehungen zu seinen Nachbarn, wobei der Fokus besonders auf den kleinen EU-Staaten und den Staaten des Baltikums liegt. Island ist Gründungsmitglied der Nato, unterhält aber keine eigenen Streitkräfte, sondern verlässt sich auf sein Verteidigungsabkommen mit den USA.

Arbeitslosenquote 4,6%
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 10.5 Mrd. Euro
Hauptausfuhrprodukt Fisch und Fischprodukte, Metalle
Export Niederlande, Großbritannien, Deutschland, USA
Import Norwegen, Deutschland, Schweden, USA, Dänemark
Inflation / Preisindex 5,1%
Hauptstadt Reykjavik
die 5 größten Städte Reykjavik, Kòpavogur, Hafnarfjöràur, Akureyri, Garàabaer
Größe des Landes 103.000 qkm
Einwohnerzahl 0,3 Mio.
Wirtschaftswachstum 2,1%
Sprache Isländisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest