Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Südkorea

Die Republik Korea ist der südliche Teil der koreanischen Halbinsel und die demokratische Hälfte des geteilten Landes, dessen Norden von einer Diktatur radikal von der Außenwelt abgeschottet wird. In Südkorea leben 50 Millionen Menschen, die Staatsform ist eine Präsidialverfassung mit einer eingeschränkten Selbstverwaltung der kommunalen Ebenen. Die Landessprache ist Koreanisch, das Land bedeckt eine Fläche von knapp 100.000 Quadratkilometern.

 

War vor der Teilung der Norden Koreas der Norden das industrielle Zentrum und der Süden eher von der Landwirtschaft geprägt, so hat sich dieses Verhältnis durch eine wirtschaftsfreundliche und energische Politik des Südens umgekehrt. Südkorea ist heute eine erfolgreiche und entwickelte Exportnation, zu den wichtigsten Ausfuhrgütern gehören chemische Erzeugnisse, Maschinen, Ölprodukte sowie vor allem Schiffe und Schiffsteile. Importiert werden hauptsächlich Erdöl, Halbleiter, Erdgas, Ölprodukte, Kohle und Stahl.

 

Im Gegensatz zum Norden kann Südkorea kaum auf eigene Rohstoffe zurückgreifen und ist bei fossilen Energieträgern komplett auf den Import angewiesen. Das führt zu einer Politik des Landes, die sich einerseits aktiv um die Sicherstellung der Rohstoffversorgung kümmert und andererseits neben der Nutzung der Kernkraft auch an der Entwicklung der erneuerbaren Energien arbeitet.

 

Der Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgt auch mit Blick auf die Umwelt, denn durch sein Wirtschaftswachstum hat sich Südkorea auf Platz 9 der größten CO2-Emittenten unter den OECD-Staaten geschoben. Diese Entwicklung wird auch im Lande selbst mit Sorge betrachtet. Neue und klimaverträgliche Produktionsmethoden sollen ebenso Linderung verschaffen wie der Sprung beim Anteil erneuerbarer Energien von zwei auf zwanzig Prozent des Gesamtbedarfs.

Lowell verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie hier, um Cookies zu akzeptieren.