Länderinformationen

Länderinformationen

 
 

Australien

Auf einer Fläche von 7,7 Millionen Quadratkilometern leben in Australien 23 Millionen Menschen, davon als Ureinwohner etwa 570.000 Aborigines und Torres Strait Islanders. Das Land ist eine Parlamentarische Demokratie und gehört zum Commonwealth, Staatsoberhaupt ist also die Königin von England. Die Landessprache ist Englisch.

 

Der Dienstleistungssektor als wichtigster Teil der Wirtschaft trägt 80 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Innerhalb dieses Sektors spielen die Finanzwirtschaft, die Immobilien und Unternehmensdienstleistungen die Hauptrollen. Für das Bruttoinlandsprodukt sind Landwirtschaft und Bergbau von untergeordneter Bedeutung, doch im Außenhandel steuern diese beiden Bereiche 70 Prozent des Exportvolumens bei. Wichtigste Exportgüter sind Kohle, Gold, Eisenerz, Erdöl und Erdgas.

 

Die australische Wirtschaft blickt auf zwei Jahrzehnte des stetigen Wachstums zurück, das auch von Naturkatastrophen und deren Folgekosten nicht weiter gestört werden konnte. Der Arbeitsmarkt legt in der Folge ebenfalls von Jahr zu Jahr, im Bergbau herrscht gar ein Mangel an Facharbeitern.

 

Auch von der weltweiten Finanzkrise ist Australien relativ verschont geblieben. Das lag an den guten Erlösen, die beim Export von Rohstoffen erzielt werden konnten. Und das lag an den australischen Banken, die sich auf den Binnenmarkt fokussieren und so wenig von der internationalen Abwärtsbewegung erfasst werden konnten. Eine durchdachte Konjunkturpolitik und öffentliche Investitionen taten ein Übriges.

Arbeitslosenquote 5,6%
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 678 Mrd. EUR0
Hauptausfuhrprodukt Erze und Metalle, Wolle, Benzin, Nahrung und lebende Tiere
Export Japan, China, Süd-Korea, Indien, USA
Import China VR, USA, Japan, Singapur, Deutschland
Inflation / Preisindex 1,8%
Hauptstadt Canberra
die 5 größten Städte Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth, Adelaide
Größe des Landes 7,7 Mio. qkm
Einwohnerzahl 22 Millionen
Wirtschaftswachstum 1,3%
Sprache Englisch
Quelle (Zahlen aus 2012) Auswärtiges Amt, WKO Global Rates, Germany Trade & Invest